Unser Heim im Goldsteintal

heimgelaende_oben

Wahrscheinlich ist jedem, der jemals in unserem Stamm war, das Heim mit dem schönen Gelände etwas ans Herz gewachsen.

Mit einer Grundstücksfläche von 4000 qm, einem Holzschober, einem Sippenraum mit Vorbau, einer Werkstatt, einem kleinen und einem großen Raum mit Vorbau, einer Toilette, einer Feuerstelle und einer großen wie einer kleinen Spielwiese, empfinden es die meisten als sehr schön.

Der Beginn:

heim_oben_rohbau_160

Am 1. Mai 1977, 2-3 Jahre nach unserer Stammesgründung, wurde unser Stammesheim eingeweiht. Es muss ein gutes Stück Arbeit gewesen sein, möglichst günstig und preiswert schon alleine das Fundament in den hauptsächlich aus Fels bestehenden Hang zu bekommen. Viele Eltern waren damals sehr intensiv an den Bauarbeiten beteiligt.

Ein großer Dank geht an unseren guten Wichtel Walter Opper, der sich schon seit der Entstehung unseres Stammes 1974-75 um die Erhaltung und Instandsetzung von Gelände und Heim kümmerte und leider in 2007 verstorben ist.

Größere Renovierungen

sind natürlich ab und zu unvermeidlich. Im Jahr 2014 wurde das Dach komplett neu gedeckt. Der Großvater eines Wölflings organisierte eine Materialspende und übernahm mehrere Tage lang die „Bauleitung“. Vielen Dank dafür! Ranger / Rover arbeiteten auf dem Dach und haben bestimmt eine Menge dabei gelernt.

b3487449fe10c6f6892

 

 

b3487449fe10c6f6891

Es kann nicht kommentiert werden.