Am 21.01.2017 fand schon zum zweiten Mal der „Sofahajk“ des BdP statt. Das Hajk ist eine Arbeitsform der Pfadfinderstufe und im Grunde eine große mehrtägige Schnitzeljagd bei der an verschiedenen Posten Aufgaben gelöst werden müssen. Die Besonderheit des Sofahajks ist jedoch, dass man alle Aufgaben von zuhause aus lösen kann. Vom Stamm Steinadler nahmen die Sippen Prärieläufer, Wellenläufer und Sterntaucher teil, deutschlandweit waren es über 50.

Anuk (Sippe Prärieläufer) hat dazu einen Bericht geschrieben:

Mit einem müden Gesicht begann es bereits um kurz vor 10 mit dem Anmelden. Immer zur vollen Stunde bekamen wir per Video und Text eine Aufgabe, die auf der Homepage veröffentlicht wurde und welche man als Gruppe in einer bestimmten Zeit lösen und als Video festhalten musste. Bei jeder Aufgabe mussten wir aufs Neue sehr Kreativ sein und hatten dabei viel Spaß.

In der Geschichte, welche sich die Hajkezentrale ausgedacht und umgesetzt hatte, ging es um ein Alien, welches versucht hatte die Menschheit durch eine App an ihre Handys zu fesseln. Ben, der mit seiner Sippe auf Fahrt gehen wollte, hatte nur ein altes Klapphandy und war von dem Ereignis mit dem Alien nicht betroffen. Zusammen mit Sherlock Holmes versuchte er dann mit uns und ganz vielen anderen Sippen das Alien zu finden und es zu überwältigen.

Am Ende mussten wir zweieinhalb Stunden auf die Siegerehrung warten. In dieser Zeit haben wir Spiele gespielt.

Am Ende wurden mit einem weiteren Video die Sieger des Sofahajkes bekannt gegeben. Die Gewinner bekamen einen tollen Preis und alle anderen Sippen bekamen ein besonderes Abzeichen. Leider war diesmal keine der Sippen von unserem Stamm untern den besten drei.

Es kann nicht kommentiert werden.